Angebote zu "Globalisierung" (11 Treffer)

Kategorien

Shops

Exotismus und Globalisierung als Buch von
€ 48.00 *
ggf. zzgl. Versand

Exotismus und Globalisierung:Brasilien auf Wandteppichen: die Tenture des Indes

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Nov 21, 2018
Zum Angebot
Exotismus und Globalisierung
€ 48.00 *
ggf. zzgl. Versand

Die Tenture des Indes gehört zu den berühmtesten Wandteppichfolgen des Barock. In einer umfassenden Schau widmen sich Wissenschaftler unterschiedlicher Fachrichtungen den Tapisserien, die eine exotische Bilderwelt entfalten. Sie entstanden auf Anregung von Johann Moritz von Nassau-Siegen, Gouverneur der niederländischen Kolonie in Nordost-Brasilien (1637-1644), der zahlreiche Künstler und Gelehrte um sich scharte. Die vor Ort geschaffenen Skizzen dienten Albert Eckhout als Grundlage für Kartons, die Johann Moritz 1679 dem französischen König verehrte. Nach diesen Kartons wiederum ließ Ludwig XIV. ab 1687 in der Manufacture Royale des Gobelins acht Serien mit jeweils acht Wandbehängen weben. Und ein halbes Jahrhundert später fertigten die Weber die Nouvelles Indes nach neuen Vorlagen von Alexandre-François Desportes. Der Band analysiert, erweitert und systematisiert die Entstehungs- und Rezeptionsgeschichte der beiden Wandteppichfolgen. Unter Berücksichtigung von Vorläuferzeichnungen sowie verschollen geglaubten Tapisserien untersuchen Beiträge die naturgetreuen Darstellungen der farbenprächtigen Flora und Fauna auf den Wandteppichfolgen und entschlüsseln die Bedeutung der fremdartigen Objekte.

Anbieter: buecher.de
Stand: Oct 26, 2018
Zum Angebot
Fair Future - Begrenzte Ressourcen und Globale ...
€ 19.90 *
ggf. zzgl. Versand

Ölkrise, Wasserkonflikte, schwindende Ernährungssicherheit - die Botschaften von knappen Ressourcen häufen sich. Und dies in einer Welt mit wachsender Bevölkerung, zahllosen Armen und stolzen Nationen, die auch ihren Platz an der Sonne fordern. Ihr Recht auf Entwicklung kann man im Zeitalter der Globalisierung nicht bestreiten - und dennoch ist bereits jetzt die Biosphäre überfordert. Die Inder wollen Straßen und die Chinesen mehr Öl: Der Kampf um die knappe Natur wird die Krisen des 21. Jahrhunderts mitbestimmen. Ressourcenkonflikte, große und kleine, sind oft der unsichtbare Faktor hinter Chaos und Gewalt. Wo jedoch der Kuchen immer kleiner, der Hunger immer größer und die Gäste immer zahlreicher werden, da ist es höchste Zeit, nach Wegen einer gerechteren Verteilung von Ressourcen zu suchen. Dieses Buch, verfaßt von Fachleuten des international renommierten Wuppertal Instituts, liefert eine Analyse der Konfliktlagen. Es entwirft überdies Perspektiven einer Politik der Ressourcengerechtigkeit und umreißt die Konturen einer globalen Umwelt- und Wirtschaftspolitik, die gleichermaßen der Natur wie den Menschen verpflichtet ist. Ein wichtiges Informationswerk und ein Kompass für alle, die nach Wegen zu einer zukunftsfähigen Weltgesellschaft suchen.

Anbieter: buecher.de
Stand: Oct 26, 2018
Zum Angebot
40 Jahre ´´Deutscher Herbst´´
€ 48.00 *
ggf. zzgl. Versand

Das Spannungsverhältnis zwischen Sicherheit und Freiheit auszutarieren, ist eine fundamentale Herausforderung für den freiheitlich-demokratischen Rechtsstaat. Wie schwierig es ist, eine Balance zwischen diesen Topoi zu finden, offenbarte sich in der Epoche des RAF-Terrors besonders deutlich. 40 Jahre später ist die Frage nach dem richtigen Maß weiter aktuell. Angesichts einer zunehmend von Digitalisierung und Globalisierung geprägten Gesellschaft verlangen die aus diesem Konflikt erwachsenden Rechtsfragen indes nach neuen Antworten. Der Band zum JuWissDay 2017 stellt sich dieser Aufgabe. Er vereint Beiträge zum Reformbedarf der europäischen Sicherheitsarchitektur, zur Grundrechtsbindung des Bundesnachrichtendiensts, zu Transparenzpflichten im Gefahrenabwehrrecht, zur Funktion des Aufenthaltsrechts in der Terrorismusbekämpfung sowie Reflexionen über einen ´´antizipierten Ausnahmezustand´´ in der Gesetzgebung. Er begründet die Reihe ´´Schriften der Jungen Wissenschaft im Öffentlichen Recht´´. Mit Beiträgen von Felix Krämer (Gießen); Judith Sikora (Marburg); Timo Schwander (Berlin); Dr. Björn Schiffbauer (Köln); Maria Wilhelm (Münster); Mirka Möldner (Erlangen); Elisabeth Kath, LL.M. (Innsbruck); Dr. Carsten Hörich (Halle/Saale); Dr. Tristan Barczak, LL.M. (Münster); Dr. Benjamin Rusteberg (Freiburg); Tobias Brings-Wiesen (Köln); Dr. Frederik Ferreau (Köln).

Anbieter: buecher.de
Stand: Nov 8, 2018
Zum Angebot
Kultureller Austausch
€ 10.99 *
ggf. zzgl. Versand

Über die Folgen der Globalisierung für die Kultur wird in den letzten Jahren heftig gestritten. Prophezeien die einen eine Homogenisierung der Weltkultur, verheißen die anderen kulturelle Desintegration bzw. Fragmentierung allerorten. Doch ein Blick auf die Kulturgeschichte der letzen Jahrhunderte lehrt, dass diese beunruhigenden Diagnosen nur zum Teil zutreffen. Viel wahrscheinlicher ist indes, so der Kulturhistoriker Peter Burke, dass eine neue kulturelle Ordnung entsteht, sich neue Formen kultureller Rekonfiguration herauskristallisieren werden, wobei Bausteine des Alten in ein neues Muster eingefügt werden. Burke untersucht daher in diesem Buch den kulturellen Austausch in vergleichender und historischer Perspektive. Er erkundet die Vielfalt der Konzepte, mit denen dieser Austausch beschrieben und analysiert wurde, und befasst sich mit seinen Kontexten und Konsequenzen. Sein Hauptaugenmerk gilt dabei drei möglichen Szenarien einer Reaktion auf kulturellen ´´Import´´ bzw. kulturelle ´´Invasionen´´: Akzeptanz, Abwehr und Segregation.

Anbieter: buecher.de
Stand: Oct 26, 2018
Zum Angebot
Norm der Abweichung
€ 32.95 *
ggf. zzgl. Versand

Soziale Bewegungen, Subkulturen, künstlerische und politische Avantgarden, aber auch die vielfältigen Mikropolitiken des Alltags demonstrieren, dass die Apparate der Machtausübung den Eigensinn der Subjekte nicht vollständig absorbieren können. Was aber, wenn ´´Anti-Disziplin´´ selbst zur Norm wird? Die Kritik am patriarchalen Familienzusammenhang und die sexuelle Revolution haben alternative Lebensweisen hervorgebracht, in denen sich neue Subjektivitäts- und Beziehungsmodelle entwickelten. Die damit einhergehende soziale Ungebundenheit harmoniert indes trefflich mit den Mobilitäts- und Flexibilitätszumutungen, die den Individuen heute auferlegt werden. Begehrensstrukturen und Praxismodelle ehemals subkultureller Gegenwelten sind heute fester Bestandteil der sich globalisierenden Ökonomie. Wenn Dissidenz, Kritik und Subversion zum Motor der Modernisierung eben jener Verhältnisse werden, die zu unterminieren sie einmal angetreten waren, verkehrt sich das Verhältnis von Norm und Abweichung.

Anbieter: buecher.de
Stand: Oct 26, 2018
Zum Angebot
Krieg ohne Grenzen
€ 14.80 *
ggf. zzgl. Versand

Maria Mies und Claudia von Werlhof untersuchen den strukturellen Zusammenhang von Globalisierung, Krieg und Sozialabbau und stellen deren gemeinsame Logik dar. Sie zeigen, daß der globale freie Markt ohne Gewalt und militärische Macht nicht funktioniert. ´Hinter der unsichtbaren Hand des Marktes muß die bewaffnete Faust des Krieges stehen´ - diese These wird anhand historischer und aktueller Beispiele überprüft: Vom traditionellen Kolonialismus der Vergangenheit bis zu den Kriegen gegen Jugoslawien, Afghanistan und den Irak, zum ´lang anhaltenden Feldzug gegen den Terrorismus´ und zur gegenwärtigen Re-Kolonisierung der Welt. Zu den ökonomischen, politischen und ideologischen Dimensionen gehört indes auch, daß sich der Krieg nach außen in einem Krieg nach innen fortsetzt - in Form der Zerstörung von Sozialstaat und Demokratie und von wachsender gesellschaftlicher Ungleichheit und zunehmender Repression.

Anbieter: buecher.de
Stand: Nov 4, 2018
Zum Angebot
Sind wir Bürger Europas?
€ 25.00 *
ggf. zzgl. Versand

Seit wir den ´´Euro´´ haben, ist es mit Händen zu greifen, dass wir Bürger Europas sind. Der europäische Einigungsprozess ist nicht aufzuhalten. Er folgt einem politischen Fahrplan, auf den sich die nationalen Regierungen verständigt haben. Wohin die Reise tatsächlich gehen soll, ist allerdings umstritten. Das gilt besonders für die Frage der notwendigen Demokratisierung. Étienne Balibar, heute einer der bedeutendsten politischen Philosophen Frankreichs (und mithin Europas), hat seit dem ´´Geschichtsbruch´´ von 1989 über die Widersprüche des europäischen Einigungsprozesses geschrieben. Auch diese Widersprüche sind inzwischen handgreifliche Realität: Hier der Abbau der Zollschranken und die neue Durchlässigkeit der Grenzen, dort die verschärfte Ausgrenzung im Innern und die drohende Abschottung nach außen. Während die Nationalstaaten abgebaut werden, äußert sich der Nationalismus zusammen mit seinem Wiedergänger, dem Rassismus, nicht nur an der europäischen Peripherie, sondern auch inden Kernländern der EU. Und wie verhält sich unsere Europäisierung zur vielberedeten Globalisierung? Als Philosoph hat Balibar keine politischen Lösungen zu bieten - er geht den inneren Widersprüchen des Einigungsprozesses nach. Seine an Hegel, Marx und Althusser geschulten Reflexionen drehen sich zentral um die Frage der europäischen Staatsbürgerschaft. Der Begriff ist allerdings neu zu definieren, denn im traditionellen Verständnis bezeichnet ´´Staatsbürgerschaft´´ die Zugehörigkeit zu einer nationalen Gemeinschaft. Sie grenzt also die ´´Ausländer´´ aus - dieselben, die gleichzeitig als unsere ´´Mitbürger´´ angesprochen werden. Die europäische Staatsbürgerschaft bezeichnet auf diese Weise eine begriffliche Paradoxie - eine Frage, die unseren Denkhorizont sprengt. Sind die Grenzen der ´´Staatsbürgerschaft´´ zu überwinden? Anhand von politischen Zeitanalysen und historisch-kritischen Analysen unserer Begriffe (Nation, Staat, Volk ...) erkundet Balibar die Bedingungen einer europäischen Einigung, die nicht ´´von oben´´ dekretiert werden kann.

Anbieter: buecher.de
Stand: Oct 26, 2018
Zum Angebot
Kapitalismus und Freiheit
€ 29.80 *
ggf. zzgl. Versand

Die seit einigen Jahren schwelende ´´Krise des Liberalismus´´ ist in aller Munde. Dabei gerät vor allem das zuweilen dynamische, zuweilen spannungsreiche Verhältnis von Wirtschaftsliberalismus und anderen liberalen Grundwerten in den Blick. Von Karl Marx bis Milton Friedman haben ganz verschiedene Denker die gemeinsame Dynamik von Kapitalismus und Freiheit dargestellt. Gerade das Versprechen der ´´neoliberalen´´ Wende beschränkte sich nicht nur auf Wohlstand, sondern bezog sich auch auf Autonomie, Individualität und Wahlfreiheit. Immer wieder jedoch treten Entwicklungen zu Tage, die Spannungen, Dialektik und Paradoxa dieser gemeinsamen Dynamik offenbaren. Die besorgniserregende Weise, mit der sich das Politische momentan in populistisch-ausgrenzenden Gegenbewegungen zurückmeldet, ist für Wirtschaftsliberale wie Rainer Hank primär ein Ausdruck satter Selbstzufriedenheit. Indes erzeugen Wettbewerb und Wachstums- und Globalisierungsdynamik Zwänge, die auch bei jenen Unbehagen auslösen,die weder satt noch selbstzufrieden sind. Schumpeter hat betont, dass negative Auswirkungen von Innovationsprozessen sich auf ´´Modernisierungsverlierer´´ konzentrieren. Und manches scheint den Bewohnern der Moderne schlicht über den Kopf zu wachsen, so die digitalen Technologien und die Globalisierung. Der Einzelne ist ihnen auf Gedeih und Verderb ausgeliefert, kann aus ihnen nicht hinausoptieren - wobei manche digitalen Monopole wohl absichtlich so konstruiert sind, dass das Hinausoptieren erschwert wird. Die Aufsätze dieses Bandes analysieren einschlägige Grundprobleme aus verschiedenen Perspektiven. Spezifische Zugänge (Digitalisierung, Haftungsprinzip, Frauen und Arbeitsmarkt, Caring) werden durch empirische und theoretische Arbeiten zur Wechselbeziehung von Freiheit, Demokratie und Marktwirtschaft ergänzt. Inhalt Sturn: Der Kapitalismus und die Freiheiten - Wegner: Die Interdependenz von ökonomischer und politischer Ordnung: Setzt eine liberale Wirtschaftsordnung Demokratievoraus? - Steinvorth: Marktökonomie und das Grundeinkommen - Butterwegge: Die Freiheitsillusion des bedingungslosen Grundeinkommens und die Zukunft des Sozialstaates - Braun: Gibt es eine liberale Position zur Haftungsbeschränkung für Kapitalgesellschaften? - Kreimer: Macht, Diskriminierung und die Arbeitsteilung zwischen den Geschlechtern - Beblo/Beninger/Markowsky: Depressed entitlement and the reproduction of the gender pay gap in an experiment with couples - Peters/Vellay: Caring Societies: Kapitalismus und Sorge - Flechtner: Entwicklung und Freiheit: Verhaltens-, sozio- und entwicklungsökonomische Perspektiven - Reheis: Zeit zur Freiheit: ein Vorschlag - Roos: Autonomieverlust im Informationskapitalismus - Klüh: Ökologie, Digitalisierung und der Fluch der Sachzwänge

Anbieter: buecher.de
Stand: Nov 2, 2018
Zum Angebot
Indien
€ 9.95 *
ggf. zzgl. Versand

Dietmar Rothermund beschreibt eindrucksvoll das riesige wirtschaftliche und politische Potential der aufstrebenden Weltmacht Indien. Traumhafte Wachstumsraten, eine hoch motivierte Mittelschicht und eine stabile Demokratie machen das übervölkerte Armenhaus von ehedem zum strahlenden Gewinner der Globalisierung. Ein ´´Muß´´ für alle, die wissen wollen, was der indische Boom für den Westen bedeutet. Indien: ein riesiges Land, das von seinen Traditionen und bitterer Armut in einem Dämmerschlaf gehalten wird. Dieses im Westen verbreitete Bild ändert sich dramatisch. Der Riese erwacht, schneller als gedacht. Dietmar Rothermund beschreibt die politischen Voraussetzungen des Aufschwungs: die indische Demokratie, die Rolle der Bundesstaaten, und das immer selbstbewußtere Auftreten der Atommacht. Er zeigt, wie Indien vor allem in der Informationstechnologie eine führende Stellung errungen hat und was das für die Zentren des Booms bedeutet. Dort dominiert inzwischen eine gebildete, englischsprachige, konsum- und aufstiegsorientierte Mittelklasse, die immerhin rund 200 Millionen Menschen umfaßt. Zugleich lebt jeder dritte Inder in Armut. Die Bevölkerungsexplosion, die Fortdauer des Kastenwesens und die zunehmende Wasserknappheit machen sie zu Verlierern des Wachstums. Die unzureichende Energieversorgung und Infrastruktur sind weitere Schattenseiten des Booms. Aber die Chance, daß Indien diese Probleme löst, war nie so groß wie heute. Indiens globaler Einfluß wächst rasant. Das große alte Land wird die Zukunft der Welt - unsere Zukunft - entscheidend mitbestimmen.

Anbieter: buecher.de
Stand: Oct 26, 2018
Zum Angebot