Angebote zu "Journal" (5 Treffer)

Kategorien

Shops

Touristenfrühstück
18,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Touristenfrühstück erzählt von einem Mann, einer Frau und einem Neugeborenen auf der Suche nach einem Zuhause. , Es ist zugleich die älteste Geschichte und ein Journal unserer Tage. Es ist ein Flaneurroman im schwerelosen Raum zwischen Berlin und Tbilissi, Gegenwart und Erinnerung, Geborgenheit und Fremde."Mit Zazas Worten begann ich meinen eigenen Boden zu ertasten, mich zu fragen, ob er denn fester ist als seiner, ob unsere beiden Brücken nicht bloß Hängebrücken wären und nicht aus Beton und Stahl, wie wir dies zuweilen anzunehmen hofften.Ob die pointierten Passagen über den Berliner Alltag oder die Erinnerungen an eine Welt, die es so nicht mehr gibt, die Tage, Wochen und Jahre durchquerend, sie alle führten zu der unweigerlichen Frage, die er sich selbst zu fragen schien und die ich mich als Leserin ebenfalls zu stellen gezwungen sah: Was bedeutet Identität, der wir uns meist so sicher sind, woraus setzt sie sich zusammen, und aus welchen Erfahrungen, Bildern, Gerüchen, Erinnerungen, Auseinandersetzungen, Verletzungen, aus welchen Worten ist sie gestrickt?" NINO HARATISCHWILI"Ich hatte lange Angst, Berlin wird zu gemütlich. Zaza Burchuladze wird das verhindern." BOV BJERG"Touristenfrühstück beschreibt, wie Nostalgie inder heutigen Zeit ihre Bedeutung verlieren kannund wie dann scheinbar bedeutungslose Dingewieder zum Kern der Nostalgie zurückführen.Die Erinnerungen und gegenwärtigen Eindrückeschwirren als polyphone Zeilen umher, klanglos,in der Hoffnung, die einst begrabene Musik zuwecken." KHATIA BUNIATISHVILI"Was soll man über Berlin schon Neues sagen?Alles wurde schon tausend Mal gesagt. Dochplötzlich kommt da so ein frecher Georgier daherund eröffnet einem diese unglaubliche Stadtnoch einmal ganz neu." MICHAIL SCHISCHKIN

Anbieter: buecher
Stand: 13.12.2019
Zum Angebot
Touristenfrühstück
18,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Touristenfrühstück erzählt von einem Mann, einer Frau und einem Neugeborenen auf der Suche nach einem Zuhause. , Es ist zugleich die älteste Geschichte und ein Journal unserer Tage. Es ist ein Flaneurroman im schwerelosen Raum zwischen Berlin und Tbilissi, Gegenwart und Erinnerung, Geborgenheit und Fremde."Mit Zazas Worten begann ich meinen eigenen Boden zu ertasten, mich zu fragen, ob er denn fester ist als seiner, ob unsere beiden Brücken nicht bloß Hängebrücken wären und nicht aus Beton und Stahl, wie wir dies zuweilen anzunehmen hofften.Ob die pointierten Passagen über den Berliner Alltag oder die Erinnerungen an eine Welt, die es so nicht mehr gibt, die Tage, Wochen und Jahre durchquerend, sie alle führten zu der unweigerlichen Frage, die er sich selbst zu fragen schien und die ich mich als Leserin ebenfalls zu stellen gezwungen sah: Was bedeutet Identität, der wir uns meist so sicher sind, woraus setzt sie sich zusammen, und aus welchen Erfahrungen, Bildern, Gerüchen, Erinnerungen, Auseinandersetzungen, Verletzungen, aus welchen Worten ist sie gestrickt?" NINO HARATISCHWILI"Ich hatte lange Angst, Berlin wird zu gemütlich. Zaza Burchuladze wird das verhindern." BOV BJERG"Touristenfrühstück beschreibt, wie Nostalgie inder heutigen Zeit ihre Bedeutung verlieren kannund wie dann scheinbar bedeutungslose Dingewieder zum Kern der Nostalgie zurückführen.Die Erinnerungen und gegenwärtigen Eindrückeschwirren als polyphone Zeilen umher, klanglos,in der Hoffnung, die einst begrabene Musik zuwecken." KHATIA BUNIATISHVILI"Was soll man über Berlin schon Neues sagen?Alles wurde schon tausend Mal gesagt. Dochplötzlich kommt da so ein frecher Georgier daherund eröffnet einem diese unglaubliche Stadtnoch einmal ganz neu." MICHAIL SCHISCHKIN

Anbieter: buecher
Stand: 13.12.2019
Zum Angebot
Kalapani
58,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Als im 19. Jahrhundert eine wachsende Zahl hochkastiger Inder Seereisen unternehmen wollte, stiessen sie häufig auf den Widerstand ihrer Familien und Kastengemeinschaften. Bekannt ist das Schicksal Gandhis, der 1888, als er zum Studium nach England aufbrach, von seiner Kaste ausgeschlossen wurde. Der Konflikt über die Zulässigkeit solcher Reisen führte in der zweiten Hälfte des Jahrhunderts zu einer öffentlichen Diskussion, die eine umfangreiche Literatur hervorbrachte. Die vorliegende Studie skizziert diese Entwicklung und analysiert anhand ausgewählter Texte aus Bengalen die Positionen und Argumente verschiedener Autoren. Sie beschreibt unter anderem die fliessenden Grenzen zwischen Gegnern und Befürwortern und zeigt auf, in welchem Masse die Kontroverse durch den wachsenden Nationalismus und Traditionalismus Ende des Jahrhunderts geprägt war. 'This is history at its best, based on a close dispassionate reading of original sources.' Journal of the American Oriental Society 'Arp’s study provides some careful crafted, well-researched answers […] A necessarily brief review cannot identify all the gems of scholarship presented by Arp.' School of Oriental & African Studies

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 13.12.2019
Zum Angebot
Kalapani
38,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Als im 19. Jahrhundert eine wachsende Zahl hochkastiger Inder Seereisen unternehmen wollte, stießen sie häufig auf den Widerstand ihrer Familien und Kastengemeinschaften. Bekannt ist das Schicksal Gandhis, der 1888, als er zum Studium nach England aufbrach, von seiner Kaste ausgeschlossen wurde. Der Konflikt über die Zulässigkeit solcher Reisen führte in der zweiten Hälfte des Jahrhunderts zu einer öffentlichen Diskussion, die eine umfangreiche Literatur hervorbrachte. Die vorliegende Studie skizziert diese Entwicklung und analysiert anhand ausgewählter Texte aus Bengalen die Positionen und Argumente verschiedener Autoren. Sie beschreibt unter anderem die fließenden Grenzen zwischen Gegnern und Befürwortern und zeigt auf, in welchem Maße die Kontroverse durch den wachsenden Nationalismus und Traditionalismus Ende des Jahrhunderts geprägt war. 'This is history at its best, based on a close dispassionate reading of original sources.' Journal of the American Oriental Society 'Arp’s study provides some careful crafted, well-researched answers […] A necessarily brief review cannot identify all the gems of scholarship presented by Arp.' School of Oriental & African Studies

Anbieter: Thalia AT
Stand: 13.12.2019
Zum Angebot

Ähnliche Suchbegriffe