Angebote zu "Potsdam" (6 Treffer)

Kommissar Stein und der Inder aus Potsdam - Klo...
€ 4.79 *
zzgl. € 3.99 Versand
Anbieter: reBuy.de
Stand: Nov 21, 2018
Zum Angebot
Kommissar Stein und der Inder aus Potsdam als e...
€ 9.70 *
ggf. zzgl. Versand
(€ 9.70 / in stock)

Kommissar Stein und der Inder aus Potsdam: Peter W Klose

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Sep 11, 2018
Zum Angebot
Kommissar Stein und der Inder aus Potsdam als B...
€ 16.90 *
ggf. zzgl. Versand

Kommissar Stein und der Inder aus Potsdam:1., Aufl. Peter-Wolfgang Klose

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Nov 21, 2018
Zum Angebot
Nachkriegsjahre in der Provinz
€ 30.00 *
ggf. zzgl. Versand

Mit dem vorliegenden Band wird der Leserschaft zum ersten Mal eine breit angelegte Untersuchung zur Geschichte einer brandenburgischen Teilregion in den Jahren nach dem Zweiten Weltkrieg geboten. Damit besitzt diese Arbeit geradezu Pilotcharakter. Geographischer Untersuchungsgegenstand ist der ehemalige Kreis Zauch-Belzig, dessen Gebiet heute den Kern des südwestlich von Berlin gelegenen Landkreises Potsdam-Mittelmark bildet. Die Arbeit fußt insbesondere auf der gründlichen Auswertung von unveröffentlichten Archivalien und amtlichen zeitgenössischen Quellen, indes fanden auch Lebenserinnerungen, Mitteilungen und Aussagen von Zeitzeugen vielfältig Berücksichtigung. Inhaltliche Schwerpunkte sind die Themenfelder Politik und Verwaltung, Wirtschaft, soziale und demographische Verhältnisse. Der Leser kann anhand der wissenschaftlich fundierten Darstellung nachvollziehen, wie sich die tiefgreifenden Umbrüche und Wandlungen der Jahre 1945 bis 1952 im östlichen Deutschland ganz konkret auf einen einzelnen brandenburgischen Landkreis auswirkten und wie die dort ansässige Bevölkerung, die schwer mit den alltäglichen Nöten rang, gerade auf die so bedingten einschneidenden Veränderungen ihrer ´althergebrachten´ Lebenswelt reagierte.

Anbieter: buecher.de
Stand: Oct 26, 2018
Zum Angebot
Todfeinde - Komplizen - Kriegsbrandstifter
€ 22.00 *
ggf. zzgl. Versand

Die Teilung Europas in den Jahren von 1945 bis 1989/91 war nicht allein das Werk der Siegermächte des Zweiten Weltkrieges, sie war auch nicht das Resultat vornehmlich der Konferenzen von Jalta und Potsdam. Die Teilung Europas war die direkte Folge des verbrecherischen Weltkrieges und des Holocaust. Dieser Flächenbrand wurde am 1. September mit dem Überfall Nazi-Deutschlands auf den Nachbarn Polen irreversible Tatsache. Dritte, stark erweiterte Auflage Indes - neun Tage zuvor hatten sich zwei unterschiedliche Diktaturen zur Vierten Teilung Polens und zur Aufteilung Europas die Hände gereicht - damals am fernen Bug. Als Verbündete in diesem Komplott gegen den Weltfrieden agierten jetzt eine Diktatur, die vorgab, das ´´christliche Abendland´´ zu verteidigen und eine angeblich ´´sozialistische´´ Diktatur, die sich doch eigentlich den ´´Kampf gegen Faschismus und Krieg´´ auf ihre Fahnen geschrieben hatte. Niemand war jetzt noch in der Lage, den auflodernden Weltbrand zu löschen - bis zum Mai 1945. Als das Nazi-Reich seinen zuvor umworbenen Vertragspartner im Juni 1941 überfiel, änderte sich alles: Jetzt führte die Sowjetunion einen Verteidigungskrieg, den sie schließlich unter unermesslichen Opfern und im Bündnis mit den westlichen Alliierten gewann. Der hier ausgelöste Vernichtungskrieg ging mit der zivilisatorischen Katastrophe des Holocaust einher, dem Millionen Menschen zum Opfer fielen: Polen und Juden, Belarussen und Ukrainer, Russen und Angehörige vieler anderer Nationen - schließlich auch Deutsche. Als die Waffen endlich schwiegen, war der Kontinent ausgeblutet und zerstört wie nie zuvor. Der Autor untersucht die Motive der stalinistischen Führungsclique beim Abschluss der insgesamt drei Hitler-Stalin-Pakte 1939 und 1940. Sowohl bekannte als auch erst jetzt in den Geheimarchiven nachweisbare Tatsachen fügen sich dabei zu einem düsteren Bild - Abgründe menschlichen Größenwahns und krimineller Energie eingeschlossen. Das Kriegsende 1945 war noch nicht das Ende des Dramas. Es folgten Jahrzehnte des Kalten Krieges. Auferstanden aus Ruinen? Erst mit der friedlichen Revolution in den osteuropäischen Staaten gelang es, unseren Kontinent wirklich aus den Fesseln von Krieg, Völkermord und nuklearer Bedrohung zu lösen. Nur wenn es gelingt, diese singuläre Katastrophe des 20. Jahrhunderts tabulos und vorurteilsfrei zu analysieren und deren Ursachen zu verstehen, wird eine gemeinsame Zukunft im vereinten Europa gelingen; und dies im Geiste des europäischen Dialogs, der Versöhnung und der Würde des Menschen.

Anbieter: buecher.de
Stand: Nov 1, 2018
Zum Angebot
M. Kempinski & Co.
€ 38.00 *
ggf. zzgl. Versand

Die Geschichte des jüdischen Unternehmens M. Kempinski & Co., Berliner Traditionsbetrieb und Namensgeber des weltberühmten Hotelkonzerns, ist bislang noch weitgehend unbekannt. Zunächst eine Weinhandlung, gelang es den Kempinskis ihr Geschäft in der Gründerzeit zu einem der führenden Gastronomiebetriebe Berlin auszubauen. ´´Kempinski´´, das war der Inbegriff für gehobene Gastronomie in der noch jungen Hauptstadt. Die Eröffnung des ´´Haus Vaterland´´ am Potsdamer Platz im Jahr 1929 schließlich war der Gipfel des Erfolgs und setzte neue Maßstäbe: ein Restaurantgroßbetrieb, der in zehn Themensälen Erlebnisgastronomie für ein Massenpublikum bot und 3.500 Gäste bewirten konnte. Doch was Rezession und Wirtschaftskrise nicht erreichen konnten, besorgen anschließend die Nationalsozialisten: anhaltende Boykotte sowie die wirtschaftliche Ausgrenzung trieben Kempinski an den Rand der Zahlungsunfähigkeit. Aufgeben wollte die Inhaber ihren Familienbetrieb indes nicht: In verschiedenen komplizierten Aktionen, über Pachtkonstruktionen, Vertragsklauseln und Strohmänner, kämpften sie dafür, zumindest einen Rest des Unternehmens über die Nazizeit hinweg retten zu können. Ihre Handlungsspielräume wurden dabei zunehmend kleiner. Doch die Kempinskis hatten prominente Unterstützung: Rechtsanwalt des Unternehmens war kein Geringerer als Helmuth James Graf von Moltke, Mitbegründer der Widerstandsgruppe ´´Kreisauer Kreis´´. Die Studie bietet zunächst einen einleitenden Überblick über die Geschichte der ´´Arisierungen´´ sowie den gegenwärtigen Stand der Forschung, insbesondere für Berlin. Detailliert werden daraufhin die gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Ausgrenzungsprozesse beschrieben, die zum wirtschaftlichen Ruin des Unternehmens führten und die Inhaber zu Übernahmeverhandlungen zwangen. Auf der Basis von zum Teil neuen Quellenmaterial werden dann die anschließenden, komplexen ´´Arisierungs´´-Vorgänge um das Unternehmen Kempinski rekonstruiert, ältere Forschungsergebnisse dabei revidiert. Insbesondere die bislang kaum bekannte Funktion Graf von Moltkes im späten ´´Arisierungs´´-Verfahren wird neu beleuchtet. Moltke gelang es, die staatlichen Stellen zu täuschen und mittels einer ´´getarnten Arisierung´´ den Verkauf des Restunternehmens an die Aschinger AG zu verhindern. Die Studie ist zum einen Unternehmensgeschichte und Fallstudie zur ´´Arisierung´´, zum andern ein Beitrag zur jüdischen Wirtschaftsgeschichte Berlins. Obwohl zwei Drittel aller deutschen Juden in Berlin lebten und die Stadt die führende Industrie- und Handelsmetropole des Landes war, ist das jüdische Wirtschaftsleben der Stadt sowie dessen Auslöschung bislang kaum erforscht. Die vorliegende Studie leistet einen Beitrag, um diese Lücke zu füllen.

Anbieter: buecher.de
Stand: Oct 26, 2018
Zum Angebot